Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation finden Sie hier unsere Kontaktdaten und Öffnungszeiten: COVID-19 Maßnahmen
Aktuelles

28.05.2021

Spatenstich im Caritasdorf St. Anton

Abbruch und Neubau eines Wohnheims für Menschen mit Autismus Spektrum.
Bruck an der Großglocknerstraße

Die Caritas Salzburg (Bauherr) errichtet in Zusammenarbeit mit der Heimat Österreich (Baubetreuung) ein neues Wohnheim für Menschen mit Autismus Spektrum im Caritasdorf St. Anton. Vor einigen Tagen fiel der Spatenstich für das einzigartige Projekt in Salzburg. 

Der Altbestand wurde bereits abgetragen und mit den Bauarbeiten begonnen. Das Projekt umfasst ein Wohnheim mit insgesamt 13 Wohneinheiten. Im Kellergeschoss sind die Technikräume, ein großer Abstellraum je Wohngruppe, eine Umkleide für die Mitarbeiter inkl. Bad sowie ein Mehrzweckraum in Planung. Die erste Wohngruppe, welche aus 4 Wohneinheiten besteht, wird im Erdgeschoss untergebracht. Eine Wohneinheit umfasst ca. 30 m². Zusätzlich wird eine Terrasse im Außenbereich errrichtet sowie ein Gemeinschaftsraum mit Küche inkl. Loggia, einem kleinen Multifunktionsraum, Abstellraum, Allgemein-Bad sowie das Betreuerzimmer inkl. WC. Das Obergeschoss und Dachgeschoss sind identisch wie die darunter liegenden Geschosse geplant und werden mit großzügigen Balkonen ausgestattet.

Damit das gesamte Gebäude barrierefrei erreichbar ist, reicht ein Aufzug vom Kellergeschoss bis ins Dachgeschoss. Aufgrund der speziellen Anforderungen wird hier ein größerer Aufzug mit 2,00 m x 4,00 m eingebaut. Die Fertigstellung des gesamten Projektes ist für Juni 2022 geplant. 

"Die Heimat Österreich konnte bereits einige Projekte im Caritasdorf St. Anton verwirklichen und wir freuen uns deshalb umso mehr, auch die Baubetreuung für das neue Wohnheim für Menschen mit Autismus Spektrum zu übernehmen. Es ist ein einzigartiges Projekt in Salzburg (724 m² Gesamtnutzfläche) und wurde so noch nie umgesetzt. Wir geben alle unser Bestes, um für die Bewohner eine Wohlfühloase zu erschaffen, die eine gute Umgebung für den Wohnalltag bietet. Personen mit dieser Krankheit benötigen viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung - und genau dort wollen wir mit den Gemeinschaftsräumen und Wohngruppen ansetzen. Die Bewohner sollen wissen, dass immer jemand vor Ort ist, wenn sie Gesellschaft benötigen. Zum anderen bieten die neuen Räumlichkeiten aber auch zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten."

Weitere Informationen zum Caritasdorf St. Anton in Bruck finden Sie hier!

Projektbeteiligte:
BMP Architektur (Generalplaner)
TB Stampfer (HKLS-Planung)
e-Ing - Alfred Nindl (Elektro-Planung)
Ahmad ZT GmbH (Statik)
Graml ZT GmbH (Bauphysik)
Spiluttini & Dorrer Hoch- und Tiefbau GmbH (Generalunternehmer)