Aufgrund der derzeitigen Ausnahmesituation finden Sie hier unsere Kontaktdaten und Öffnungszeiten: COVID-19 Maßnahmen
Aktuelles

08.06.2021

Multifunktionell & Modern

Die neue Arbeitsbekleidung der HÖS Heimat Österreich Service GesmbH - ein Diplomarbeitsprojekt der Modeschule Hallein
Designpräsentation in der HÖS Anthering

Schülerinnen der Modeschule Hallein kreierten im Rahmen ihrer praxisorientierten Diplomarbeit mit dem Titel „Multifunktionell & Modern – die neue Arbeitsbekleidung der HÖS Heimat Österreich Service GesmbH” Prototypen für eine innovative Bekleidung, speziell angepasst an die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Liegenschaftsbetreuung.

Dafür wurden in einem ersten Schritt die Anforderungen an die Arbeitskleidung sowie die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr genau analysiert. Das Ziel war es, die Anzahl der Kleidungsstücke zu minimieren, aber trotzdem alle Anforderungen aus dem Arbeitsalltag zu erfüllen. Darauf ausgerichtet folgte dann die Entwicklung der Designs und die Umsetzung der Modelle.

Ines Undeutsch sagt zum Diplomarbeitsprojekt ihrer Gruppe: „Es war eine Herausforderung alle wichtigen Kriterien bei der Entwicklung der neuen Arbeitsbekleidung zu berücksichtigen. Dazu zählen Design und Funktionalität, Verarbeitung und Auswahl der Materialien, sowie die perfekte Anpassung an die Zielgruppe. Auf Basis der Recherche haben wir die Materialauswahl mit dem Fokus auf Nachhaltigkeit getroffen und die Verarbeitung erfolgte stets unter den Aspekten der Haltbarkeit, Strapazierfähigkeit und eines modernen Designs.”

Herausgekommen ist eine arbeitstaugliche, praktische und auch modern gestaltete Arbeitskleidung speziell für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heimat Österreich Service GesmbH, deren Herzstück eine funktionelle Überjacke mit herausnehmbarer Unterjacke und eine Hose mit abnehmbaren Hosenbeinen ist.

Michael Sellinger, Fachvorstand für Mode der Modeschule Hallein sagt zum Projekt: „Im Rahmen der Diplomarbeiten können die Schülerinnen und Schüler ihre erlernten Fähigkeiten unter praxisnahen Bedingungen erproben und für die Unternehmen gezielt Konzepte und auch Modelle entwickeln. So entsteht hier eigentlich eine Win-Win Situation. Das Unternehmen bekommt von unseren Schülerinnen innovative Ideen und auch konkret umgesetzte Modelle geliefert, die dann die Grundlage für eine Serienproduktion bilden können. Aber auch umgekehrt profitieren die Schülerinnen sehr von der Lernerfahrung einen konkreten, realen Auftrag so als Projekt zu bearbeiten, wie es später bei einer Tätigkeit in der Modebranche auch der Fall sein würde.”

Franz Berger, Geschäftsführer HÖS Heimat Österreich Service GesmbH: „...für uns als Wirtschaftsbetrieb war das Diplomarbeitsprojekt mit der Modeschule Hallein eine neue und großartige Erfahrung. Junge Menschen bei einem innovativen und nachhaltigen Prozess zu begleiten ist mir persönlich und uns als gesamtes Unternehmen eine Herzensangelegenheit und eine kreative Abwechslung in unserer täglichen Arbeit. Gemeinsam war es trotz der außergewöhnlichen coronabedingten Umstände möglich, ein tolles Konzept zu erarbeiten, auf das wir stolz sind. Wir danken allen beteiligten Pädagoginnen, Pädagogen und Schülerinnen  für ihren kreativen Einsatz und wünschen vor allem den Schülerinnen für ihre Abschlussprüfungen und ihre weitere berufliche Zukunft alles Gute...”

Diplomarbeitsteam Schüler: Lena Klappacher, Lisa Kogler, Ines Undeutsch
Betreuungslehrer: Manuela Göllner, Kristina Kemmetinger

Bericht_Salzburger_Nachrichten_04.06.2021.pdf

Bild 1: v.l.n.r. hinten: Michael Schober (Geschäftsführer HÖ), Franz Berger (Geschäftsführer HÖS), vorne: Felix Maurer (Model), Lena Klappacher, Ines Undeutsch (alle Modeschule Hallein)
Fotos: © Mike Vogl - www.vogl-perspektive.at